Klangmassage und Klangentspannung Rudra Veena und Sitar

SCHULE DES HÖRENS

Der Klang Tempel ist der Ort im resonierenden Herzen eines jeden Menschen. Körper, Geist und Seele schwingen auf natürliche Weise in einem gesunden Zustand harmonisch zusammen. Aber negative Gedanken, Trübsinnigkeit, innerer Wandel, Burnout und Kampf im Alltag, verstimmen allzu oft unseren „Herzens-Klang“.

Musik verändert unser Bewusstsein, kann fröhlich - beschwingen, melancholisch – sehnsüchtig stimmen oder aggressiv machen und abstumpfen. Musik wurde schon immer als Nahrung für die Seele angesehen.

Heutzutage wird Musik aber oft nur noch als „MP3-fast-food“ konsumiert. Die Wertschätzung und Bewusstheit für den einzelnen Ton / Intervall und die verschiedenen Tonskalen hat sich die alte indische Musiktradition bis heute bewahrt. Während unser altes Wissen über die Kraft der Töne, welches unsere keltischen Urahnen mit Sicherheit noch hatten, verloren gegangen ist. Unsere alte Musik wurde als „heidnisch“ angesehen, verteufelt, verbannt und fast vergessen.

Mein jahrelanges Studium der indischen Musik und des Nada Yogas (der Philosophie des Klangs), hat mich zu meinen eigenen Wurzeln zurückgeführt. Ohne eine Musiktradition oder Philosophie einfach nur zu kopieren oder zu adaptieren, geht es mir darum die eigene Tonsprache zu finden. Der Schwerpunkt liegt hier nicht auf Virtuosität oder kunstvolles Ausschmücken der Musik, sondern um das Lauschen, das „Sich-Versenken“ in den Klang hinein. Denn jeder Ton ist wie ein Tempel und es gilt selber die Türe zu finden, um sein inneres wahrzunehmen. Der Lehrer ist nur Wegbegleiter und motiviert –inspiriert den Lauschenden sich in diese Klangwelt hinein zu begeben.

Vielleicht möchtest auch du ein Musikinstrument für die Klangmeditation erlernen, am eigenen Körper eine Klangmassage erfahren, oder in deiner Nähe ein Konzert erleben? Wenn du einen Rat zur Instrumentenauswahl oder Fragen zum Weg des Lauschens hast, kannst du gerne mit mir Kontakt aufnehmen.